Aktivitäten in Istrien und Novigrad

Novigrad ist von den am weitesten entfernten Punkten der istrianischen Halbinsel lediglich eine Fahrtstunde entfernt. Deshalb wird Ihnen, falls Sie einen aktiveren und lebhafteren Urlaub wünschen, ganz Istrien zu Füßen liegen.

Alle Jahreszeiten in Istrien sind ideal zum Radfahren in der grünen istrianischen Landschaft geeignet. An den Rezeptionen unserer Hotels und Campingplätze oder im Fremdenverkehrsbüro finden Sie Angaben zu Radtouren, -wegen und Sehenswürdigkeiten. Eine aufregende Bergfahrt führt Sie ins Innere von Istrien und enthüllt Ihnen befestigte Städtchen auf Hügeln – Motovun, Grožnjan, Sveti Lovreč – jedes davon mit seiner eigenen Geschichte und ereignisreicher Vergangenheit.

Der Fluss Mirna fließt ins Meer unweit von Novigrad und bildet ein einzigartiges Ambiente, in dem die Adria, der größte Fluss Istriens, das Grün und istrianischer Stein zusammen kommen. Die Mirna können Sie im Kajak erkunden oder mit dem Auto Richtung Inland und ihrer Quelle fahren.

Schiffsausflüge Richtung Süden nach Poreč, Vrsar und Rovinj wird Ihnen alle Reize der Küste von Istrien, des sog. Blauen Istrien enthüllen – zahlreiche Buchten, Kaps und Inselchen sowie Limski-Kanal, ein natürliches Phänomen, eine Bucht, 12 Kilometer ins Festland eingezogen. Unter den Sehenswürdigkeiten des naheliegenden Poreč ist besonders der Komplex der Euphrasius-Basilika hervorzuheben, mit den gut aufbewahrten Mosaiken, die der UNESCO auf seiner Liste des Weltkulturerbes eingestuft hat. Das etwas südlichere Rovinj mit seinem pittoresken Kern gilt als eine der schönsten Städte in Kroatien.

Der auf einer Insel gelegene Nationalpark Brijuni war einmal die Residenz des jugoslawischen Präsidenten Tito, in der er zahlreiche Prominente des damaligen Jet-Sets empfangen hat und die heutzutage viele Reisende lockt. Der ganze Stolz der größten Stadt Istriens, Pula, ist die Arena, ein erhaltenes Amphitheater aus römischen Zeiten. Der Kap Kamenjak ist das zauberhafte Ende Istriens.